Evaluation

33 Personen haben ihre Rückmeldungen über unseren Online-Feedbackbogen geschickt.

Hier sind die Ergebnisse.

Viele Sessiongebende sowie Erstbesucher*innen, eine offene Atmosphäre – Webseite ausbaufähig ;-). So lassen sich die Eindrücke des Leipziger EduCamps zusammenfassen.

Vielen Dank für die Umfrageteilnahme. So kann das Orga-Team besprechen, auswerten und verbessern.

Ergänzungen sind unten in den Kommentaren sehr willkommen. Auch Ergebnisse, die Euch besonders freuen, ärgern, irritieren oder faszinieren könnt ihr dort gerne hervorheben.

#ecle16 – Euer Feedback gefragt!

Wie hat euch das EduCamp in Leipzig gefallen? Gebt uns euer ehrliches Feedback!

HIER gehts zur kurzen (5-9 Min.) Umfrage – Danke!

Und informiert uns gerne über Eure Berichte, Blogeinträge zum #ecle16.

Das EduCamp Leipzig sagt DANKE!

Diese Veranstaltung war auch möglich, weil Sponsoren und Spender, Freunde, Partner und Unterstützer die Kosten bzw. entsprechende Sachleistungen übernommen haben.
Dafür möchten wir GANZ LAUT DANKE SAGEN!

Unseren Sponsoren:

sofatutor.com, langjähriger Unterstützer des EduCamps und zentrale Anlaufstelle für Schüler (und inzwischen auch Studierende) im Netz war vor Ort und in Sessions aktiv. Vielen Dank für spannende Diskussionen mit den Mitgliedern des sofatutor-Teams!

tutory.de unterstützte das EduCamp Leipzig bei der Veranstaltungsorganisation, Erstellung von Printmedien sowie Verpflegung  und trat zusätzlich als Sponsor auf.

Und natürlich DANK an:

  • die Medienpartnerin „Die Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V.“ (ZUM)
  • dem Gleichstellungsbüro der Universität Leipzig für die Finanzierung der Kinderbetreuung und Bereitstellung des Mobilen Kinderspielkoffers (MAKS)
  • das Social Impact Lab für die Workshopräume am Freitag
  • das Soziokulturelles Zentrum „Die VILLA“  für die Ausleihe der Bierbänke
  • Govinda, den Schulbäcker & die Freie Bäckerei in der Weißenfelser Straße für die Verpflegung

sowie allen Peer-SponsorInnen und Helfenden vor Ort für tragen, schnippeln, wegräumen, Wasser holen, abtrocknen, Plakate hängen, Infos weitergeben und und und …. IHR WART GROSSARTIG!

Zum Schluss: Das Wichtigste bei einem EduCamp ist die Location. Wir haben uns bei der Planung für die Nutzung von zwei (streng genommen sogar drei) Orten entschieden – für Tages- und Abendprogramm. Vielen Dank  an die Geschichtsdidaktik der Universität Leipzig sowie an das sublab, dass wir die wunderbaren Räumlichkeiten (und gute Infrastruktur!) nutzen durfte

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/EduCamps/status/721002517946097665

 

Letzte Infos

+++ Merkzettel jetzt auch mit Wegekarte +++ Sessionforum +++ Eure Spenden +++ Twitterwalk zur Friedlichen Revolution am Freitag +++

In unserem großen Merkzettel gibt es jetzt auch eine feine kompakte Karte mit den beiden Hauptveranstaltungsorten für Freitag und Samstag/Sonntag.

Habt Ihr schon Ideen und Vorschläge für die Sessions? Hier könnt Ihr mit den anderen Teilnehmer*innen diskutieren.

725 EUR sind dank Euch aktuell zusammengekommen und wir können die Verpflegung für die Teilgeber*innen sicherstellen und die Kosten für Druck, Porto und Moderationsmaterialien decken. Ein großes Dankeschön an alle, die unseren permanenten Spendenaufrufen gefolgt und das ecle16 mit einem finanziellen Beitrag unterstützt haben!!

Freitag, um 16:30 Uhr noch nichts vor?  Wer sich vom Schauerwetter nicht abhalten lässt, kann noch am Twitterwalk zu 1989 teilnehmen.
16:30 Augustusplatz mit der AR-App ZEITFENSTER in unter Hashtag

DER GROSSE #ECLE16-MERKZETTEL – ALLES WAS DU TUN UND WISSEN MUSST

Wo findet das EduCamp statt?

kompakter Überblick in unserer Wegekarte

wann Adresse Anfahrt
Freitag (15.04.), ab 15:00 Uhr Sublab e.V. (im Westwerk), Karl-Heine-Strasse 93, 04229 Leipzig (Google Maps)

Die Orte der Workshops finden sich hier.

Tram 14 hält direkt vor dem Westwerk (Haltestelle „Karl-Heine-/Merseburger Straße“). Die Linien 3 und 13 und die Buslinie 74 halten in ca. 300m Entfernung an Haltestelle „Felsenkeller“ (dann der Karl-Heine-Straße nach Westen folgen).
Freitag (15.04.), ab 19:00 Uhr Sublab e.V. Karl-Heine-Strasse 93, 5. Stock, 04229 Leipzig (Google Maps)  s. o.
Samstag/ Sonntag (16./17.04.) GWZ (Geisteswissenschaftliches Zentrum), Beethovenstraße 15, 04107 Leipzig (Google Maps GWZ)

Abends fahren/ laufen wir gemeinsam zum Sublab.

Straßenbahnlinien 2 und 8 (Haltestelle „Neues Rathaus“) sowie mit der Buslinie 89 (Haltestelle „Wächterstrasse“).

Weiterlesen …DER GROSSE #ECLE16-MERKZETTEL – ALLES WAS DU TUN UND WISSEN MUSST

+++Anmeldung nur noch über warteliste+++

Wer hätte das gedacht – Unsere freigeschalteten 80 Plätze sind allesamt vergeben. Danke an alle, die sich angemeldet und gespendet haben!

Ihr wollt unbedingt noch teilnehmen? Schreibt uns eine E-Mail an ecle16@educamps.org und wir setzen Euch auf die Warteliste. An welchen Veranstaltungen kann man teilnehmen? Ob es klappt, hängt auch von den Mitteln ab, die wir noch akquirieren können.

Schon gespendet?

***WICHTIG*** Bist Du angemeldet und kommst doch nicht? Bitte schreibe uns in diesem Fall ebenfalls eine kurze Mail. Dann können andere Menschen nachrücken.

Für die Workshops am Freitag kann man sich noch anmelden. Besonders für das wunderbare Schulmuseum, das nur am Freitag geöffnet hat (einmalige Chance!)

+++Anmeldung für Workshops am Freitag+++

Das Workshop-Programm für den Freitag (15. April) steht! Die Workshops bzw. Führungen werden zwischen 16:30 und 18:30 Uhr angeboten. Hier findet Ihr die Zeiten, Orte und wie es am Freitag weiter geht.

Und nicht vergessen: Am Freitag ab 15 Uhr gibt es noch einige Plätze für unseren Kinder-Makeathon im sublab!

Titel Um was geht es? Wer bietet den Workshop/ die Führung an? Wo melde ich mich an?
Wo ist der genaue Ort?
Workshop sublab e.V. (Vorstellung Hackerspace und mehr) Die sublab Leute tüfteln noch. So viel sei verraten: Es wird was zwischen spielerischer Datenschutzvermittlung und Luftwellengleiten. Sublab e.V. Kommt einfach vorbei. Ab 17 Uhr werden Ultraleichtflieger gebastelt. Ort: http://edcmp.de/sublab
Minecraft Workshop – Mit Mods & Co. die Spielwelt anreichern Wie lässt sich Minecraft mit Hilfe von Modifikationen, kurz Mods, noch gezielter anpassen lässt, bzw. welche Tools können die Handhabung und Entwicklung von Minecraft-Projekten erleichtern.
Für Menschen mit Minecraft Erfahrung (Grundsteuerung, eigene Projekte mit Minecraft umgesetzt/ geplant)
12 TeilnehmerplätzeTechn. Voraussetzungen: Laptop bevorzugt mit Windows System und akt. Java Version. Idealerweise ist Minecraft vorinstalliert.
Julia Huke, Spiellabor der VILLA Leipzig http://edcmp.de/minecraft
Lernvideos produzieren mit geringem Aufwand (Workshop) Professoren an der HWR Berlin erstellen für einen Blended-Learning-Studiengang Lernvideos per Grafiktablet und Screencast. Im Workshop wird die Strategie kurz skizziert und kostengünstige Soft- und Hardware vorgestellt. Teilnehmer können diese ausprobieren, eigene Lernvideos produzieren und Fragen zur Umsetzung stellen.
15 Teilnehmerplätze
Björn Lefers, Stefanie Quade, Susanne Mey, HWR Berlin http://edcmp.de/lernvideos
Twitterwalk mit der App „Friedliche Revolution Leipzig“ Eine Zeitreise in die Umbruchzeit rund um das Jahr 1989. Leipzig wird mittels Augmented Reality zu einem “virtuellen Museum” an der Schnittstelle von Vergangenheit und Gegenwart.

Mehr Infos und Download: https://zeitfenster.uni-leipzig.de/

Treffpunkt: 16:30 (!) Augustusplatz (Zentrum), genaue Infos folgen via Mail

Anja Neubert, Universität Leipzig http://edcmp.de/twitterwalk

Direkt nach den Workshops gehen wir zum gemütlichen Teil in der SubLounge über. Schon angemeldet?

Deine Spende für das EduCamp

Die Vorbereitungen zum EduCamp in Leipzig – #ecLE16 – laufen auf Hochtouren. Der  Flyer ist erstellt, die Anmeldung gestartet, eine Menge Sponsoren angefragt und diverse Anträge gestellt.

Trotz des Hypes um die Stadt, ist es in Leipzig nach wie vor schwierig, Geldgeber für gemeinnützige Zwecke zu finden – auch aufgrund der großen Zahl anderer fantastischer Projekte, die um kleine Geldbeutel konkurrieren.

Dem EduCamp geht es dabei aktuell nicht anders. Daher eröffnen wir mit der Anmeldung die Möglichkeit des Peer Sponsorings.

Grundsätzlich ist die Anmeldung für das EduCamp kostenlos. Ein TeilgeberInnenplatz kostet umgerechnet circa 50 Euro. Dieser Betrag ist eine Orientierung für einen möglichen Beitrag deinerseits. Das EduCamp wird stattfinden und die Räume sind bereits finanziert (weil kostenfrei zur Verfügung gestellt – Herzlichen Dank an die Fachdidaktik der Geschichte und die Bibliotheka Albertina). Eine Kinderbetreuung werden wir aller Voraussicht nach ebenfalls kostenfrei anbieten können. Dein Beitrag wird vor allem für Infrastruktur und Verpflegung verwendet.

Weiterlesen …Deine Spende für das EduCamp