EduCamp Leipzig 2016

+++Die Anmeldung zum EduCamp startet+++

  • Ab sofort ist die Anmeldung für das EduCamp in Leipzig (15. bis 17. April 2016) möglich! Die Anzahl der Plätze ist im Moment auf 80 begrenzt.
  • Den groben Ablauf des Wochenendes mit den voraussichtlichen Uhrzeiten haben wir in der Grafik dargestellt.
  • Anmelden könnt Ihr Euch aktuell für vier Veranstaltungen
Struktur EduCamp Leipzig
Struktur EduCamp Leipzig
  1. sublab Lounge (Freitag): Ankommen und Kennenlernen in lockerer Runde
  2. EduCamp Tag 1 (Samstag): Vorträge, Workshops, Diskussionsrunden
  3. Abendveranstaltung (Samstag)
  4. EduCamp Tag 2 (Sonntag): Vorträge, Workshops, Diskussionsrunden
  • Informationen und Anmeldung für den Hackathon für Kinder
  • Die Anmeldung zu den Workshops/ dem Twitterwalk am Freitag ist demnächst möglich.

Los geht’s, hier ist die Anmeldung!

Bald geht es los ….

…. die Anmeldung für das erste Leipziger EduCamp (15.-17. April 2016).
Informationen zum Veranstaltungsort, zum Angebot der Kinderbetreuung, zu ersten Programmpunkten und Unterkünften in Leipzig gibt es schon. Viel Spaß beim Stöbern!

Kinderbetreuung für Samstag und Sonntag

Die Universität Leipzig ist der Charta „Familie in der Hochschule“ beigetreten. Deshalb sind wir in der glücklichen Lage – in Zusammenarbeit mit dem Gleichstellungsbüro – für Samstag und Sonntag am Tag eine Kinderbetreuung im GWZ  in der Beethovenstraße anbieten zu können!

makz - das mobile Kinderzimmer der Uni :-)
makz – das mobile Kinderzimmer der Uni 🙂

Wenn Ihr Fragen zur Kinderbetreuung habt, schreibt uns gerne an ecle16@educamps.org.

Die Kinderbetreuung können wir nach konkreter Nachfrage anbieten. Gebt uns bitte deshalb bis zum 31.03. Rückmeldung, falls Ihr das Angebot nutzen möchtet. Vielen Dank 🙂

 

Erinnerung und Anmeldung: MINI-MAKEATHON FÜR KINDER

Am Freitag (15. April 2016) laden wir gemeinsam mit der Initiative Junge Tüftler  und dem sublab e.V. zu einem Mini-Makeathon für Kinder im Alter von 6-12 Jahren ein.

In den Räumlichkeiten des sublab im Westwerk findet dann in Leipzig zum ersten Mal ein Makeathon für diese Altersgruppe statt.

jt-logo

Was ist ein Makeathon?

Kinder Makeathons sind ein fantastisches Format, um gemeinsam mit Kindern in die faszinierende Welt des Tüftelns, Bauens und Erforschens einzutauchen und dabei den kreativen Raum und die gegebenen Möglichkeiten zu nutzen, um Dinge miteinander neu zu verbinden und mit Gleichgesinnten auf eine spannende Entdeckungsreise zu gehen und in neue Wissensgebiete vorzustoßen.

An verschiedenen Experimentier-Stationen können die Kids die Wirkung von Strom kennenlernen bzw. spielerisch programmieren lernen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Im Vordergrund steht dabei der Spaß am Ausprobieren und Erforschen der Möglichkeiten. Vorkenntnisse werden nicht benötigt.

Wer sind Junge Tüftler?

Junge Tüftler ist eine Initiative, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kindern die faszinierende Welt der Elektronik und Digitalität spielerisch näher zu bringen. Nach einem erfolgreichen ersten Jahr in Berlin, wollen wir unser Angebot nun auch Kindern in Leipzig zur Verfügung stellen

Facts:

Wann – 15.04.2016, 15-17 Uhr
Wo – Sublab Leipzig
Anmeldung hier
weitere Informationen: Anne-Marlen Gaus (Junge Tüftler) marlen@junge-tueftler.de
www.junge-tueftler.de
https://www.facebook.com/events/1008192422569402/

OER-Portal für Geschichte auf dem EduCamp

Wir freuen uns, mit einem spannenden Projekt aus der Geschichtsdidaktik zusammenarbeiten zu können. Auf dem Leipziger EduCamp wird das OER-Portal HISTOdigitaLE zum ersten Mal online gehen!

Die darin enthaltenen Unterrichtsideen haben Studierende für einen regionalen Kooperationspartner (z.B. das Stadtarchiv Leipzig, BStU Leipzig oder das Ägyptische Museum) erarbeitet. Die Materialien sind frei zugänglich und können von LehrerInnen heruntergeladen, angepasst und geteilt werden.

Beim EduCamp am Samstag Vormittag werden Studierende und die Projektleiterin Anja Neubert ihr Konzept außerdem „live“ vorstellen und in die Diskussion mit Praktikern, Expert*innen der EduCamp-Community und natürlich interessierten Lehrer*innen kommen.

Zu HISTOdigitaLE gehört auch die ZEITFENSTER App, die Anja am Freitag (15.04.) in einem exklusiven Twitterwalk für die Besucherinnen und Besucher des EduCamps erlebbar macht.

Die Augmented Reality App ermöglicht eine Zeitreise an 25 Standorte der Friedlichen Revolution im Leipziger Innenstadtbereich. Dabei lassen sich historische Fotografien perspektivisch genau mit der aktuellen Kamerasicht  „verschmelzen“.

Mehr Informationen zum Projekt der Geschichtsdidaktik der Universität Leipzig findet Ihr hier.

 

Schlafmöglichkeiten

Neben den bekannten Nachtquartieren wie motel one, ibis, A&0  möchten wir euch einige Alternativen vor allem im Leipziger Westen nennen. Ausschlaggebend sind die Nähe zum Ort der Abende im sublab, der teils zu erwartende Charme oder just der Preis.

Falls ihr via airbnb eine Bleibe findet möchtet, so orientiert euch an den Quartieren Plagwitz, Lindenau und Musikerviertel.

Unseren Hauptveranstaltungsort am Samstag und Sonntag erreicht man bequem mit den Straßenbahnlinien 2, 8 und 14 (Haltestelle Neues Rathaus) sowie mit der Buslinie 89 (Haltestelle Wächterstrasse).

Innenstadt

Pension SchlafGut Brühl 64-66 01409 Leipzig

Five elements – Hostel Leipzig    Kleine Fleischergasse, 8 04109 Leipzig (auch EZ/DZ)

Sleepy Lion Hostel    Jacobstraße 1, 04105 Leipzig

Lindenau  

Hostel Blauer Stern Lindenauer Markt 20 04177 Leipzig (auch EZ/DZ)

Eden Hostel&Garten Demmeringstr. 57 04177 Leipzig (auch EZ/DZ)

Plagwitz 

McDreams Hotel Leipzig-City Zschochersche Str. 48, 04229 Leipzig

Noch Besser Leben Merseburger Str. 25 / Ecke Karl-Heine-Str. 04229 Leipzig (Pension-Zimmer oberhalb der Kneipe …:-))

Meisterzimmer in der Baumwollspinnerei Leipzig (mal was anderes  – gemeinsam im Appartement)

Commundo Tagungshotel Zschochersche Straße 69 04229 Leipzig

 

SAVE THE DATE: EDUCAMP LEIPZIG |15.-17.04.2016 | #ECLE16

Hallo allerseits,

erstes Lebenszeichen aus der Buchmessestadt: Der Termin vom 15.-17. April 2016 in Leipzig steht fest!

Bitte eintragen, in Neonfarben markieren, freihalten bzw. -schaufeln und sich freuen. 🙂

Ab nun halten wir Euch regelmäßig auf dem Laufenden.

Susen, Thomas und Birgit

 

Und besser als Achim Mentzel können wir es nicht singen sagen: Leipzig ist ne schöne Stadt